Quartalsübung / Nachtübung 01.06.2019

Die Quartalsübung der Einsatzeinheiten der DLRG aus dem Oberbergischen Kreis am 01.06.2019 begann um 20 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen an der Wachstation der DLRG Hückeswagen. Anschließend wurden die Trupp- und Gruppenführer der teilnehmenden Einheiten nochmals bezüglich der Führungs- und Kommunikationsstrukturen bei Wasserrettungseinsätzen geschult.

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit begann dann folgende Übungslage, in die die einzelnen Einheiten zeitversetzt (entsprechend ihrer bei einem Realeinsatz üblichen Anfahrtszeit) hineingeschickt wurden:

In einer (für die Übung über den Landweg nicht zugänglichen) Bucht der Bevertalsperre war ein Kanu mit 4 Personen gekentert.
Ein Bootsinsasse klammerte sich noch am Kanu fest und musste unterkühlt aus dem Wasser gerettet werden.
Eine Bootsinsassin war zum Ufer geschwommen und beim Ausstieg an der steilen Böschung gestürzt, so dass sie mit Hand- und Knöchelverletzungen erstversorgt und per Spineboard abtransportiert werden musste.
Ein 3. Bootsinsasse war direkt untergegangen. Die von einem Motorrettungsboot eingeleitete Suche mit dem Sonargerät ergab recht schnell eine wahrscheinliche Fundstelle, an der die eingesetzten Taucher dann die versenkte Schaufensterpuppe finden und bergen konnten.
Der Verbleib der 4. Bootsinsassin war zunächst unklar, bevor Hilfeschreie aus dem nahegelegenen Wald hörbar wurden. Beim Versuch, Hilfe zu holen, war sie gestolpert und mit dem Kopf gegen einen Baum geschlagen, worauf sie kurzzeitig bewusstlos wurde.
Nach der entsprechenden Suche wurde sie erstversorgt und aus dem Wald gebracht.

Insgesamt waren die Organisatoren mit dem Ablauf der Übung recht zufrieden, aber natürlich ergaben sind noch kleinere Verbesserungspotentiale, die bei zukünftigen Einsätzen und Übungen entsprechend umgesetzt werden sollen.

Beteiligte Einheiten:

Bootstrupp DLRG OG Hückeswagen

Bootstrupp DLRG OG Wipperfürth

DLRG Bezirk Oberbergischer Kreis - Tauchergruppen Nord + Süd

DLRG Bezirk Oberbergischer Kreis - Leitung Einsatz + A-Dienst

Unterstützt wurde die Übung durch 3 Mimen und eine Begleiterin der mit der OG Hückeswagen befreundeten DLRG Ortsgruppe Weidenau.