"Segelboot in Seenot" 03.10.2013

Während der Vorbereitungen für das anstehende Übungswochenende schrillten am 03.10.2013 nachmittags bei den Einsatzkräften der DLRG Hückeswagen die Funkmeldeempfänger.

"Segelboot in Seenot im Stooter Arm" lautete dann die daraufhin erfolgte telefonische Meldung der Rettungsleitstelle.

Sofort rückten 2 Rettungsschwimmer mit Rettungsboot über Wasser aus, weitere folgten über Land per Einsatz-KFZ. Zusätzlich wurde das Rettungsboot der DLRG Radevormwald, welches sich gerade zur Absicherung einer Segelregatta näher an der Einsatzstelle befand, informiert.

Die Radevormwalder Kameraden fanden am Ende des Stooter Armes ein Kajütbot mit 2 Seglern vor. Bei dem Boot war das Steuerruder gebrochen, so dass es nicht mehr manövrierfähig war. Personen waren nicht verletzt.

Während das Radevormwalder Rettungsboot das Kajütboot zum Heimatsteg schleppte, übernahm das Hückeswagener Boot die weitere Absicherung der Regatta.