08.06.2007: SEG-Einsatz Wuppertalsperre

Am Freitag, den 08.06.2007, wurde um 0:18 Uhr die Wasserrettungsgruppe Nord des Oberbergischen Kreises (Einsatzleitung + Bootstrupp Hückeswagen + Taucher Nord/Radevormwald) per Funkmeldeempfänger zu einem Einsatz an die Wuppertalsperre (Alte Rader Straße, Stadtgebiet Remscheid) alarmiert.

"Person in Wasser - Wuppertalsperre" lautete das Alarmstichwort.

Der Bootstrupp Hückeswagen rückte nach kurzer Zeit in der Stärke 1/4=5 mit KFZ und motorisiertem Schlauchboot aus, ein weiter Kamerad fuhr die Einsatzstelle aufgrund seines nahen Wohnortes direkt an.

An der Einsatzstelle blieb eine ca. 2 stündige Suche ohne Erfolg und wurde dann durch die Polizei abgebrochen.

Um 02.45 Uhr war der Bootstrupp zurück an der eigenen Wachstation.

 

Um 08:45 Uhr erfolgte auf Veranlassung der Polizei dann eine weitere Alarmierung, so dass der Bootstrupp wieder nach Remscheid fuhr (Stärke 1/3=4).

Auch diese Suche blieb erfolglos und wurde nach ca. 3 Stunden abgebrochen.

Die Hückeswagener Rettungsschwimmer waren gegen 12.30 Uhr wieder zurück an ihrer Wachstation. Anschließend wurden Boot und KFZ noch aufgeräumt und gereinigt.