11.05.2014: Personensuche Engelskichen

Seit dem Vortag wurde im Bereich Engelskirchen-Oesinghausen eine Person vermisst. Es hatte am Vorabend bereits eine größere Suchaktion durch Feuerwehr, Polizei gegeben, zu der auch Einsatzkräfte der DLRG aus dem Oberbergischen Südkreis hinzugezogen wurden, da sich das Suchgebiet direkt am teilweise aufgestauten Fluss Aggger befand.

Aufgrund der Dunkelheit war die Suche aber erfolglos abgebrochen worden.

Am Sonntag, den 11.05. ertönten um 8 Uhr wieder die Funkmeldeempfänger verschiedener Einsatzkräfte von Feuerwehren und Hilfsorganisationen (darunter diesmal auch der Bootstrupp mit Strömungsrettern der DLRG Hückeswagen), da eine Nachszuche erfolgen sollte.

7 Einsatzkräfte der DLRG Hückeswagen (davon 3 einsatzbereite Strömungsretter) machten sich daraufhin mit Einsatz-KFZ+Hochwasserboot auf den Weg nach Engelskirchen, wo sie auf weitere Helfer der OG Gummersbach sowie den Leiter Einsatz des Bezirkes trafen.

Nach der Ankunft sollten die Strömungsretter zunächts ein Wehr und einen Uferstreifen absuchen. Hierfür wurden auch 2 Boote zu Wasser gelassen.

Bevor die Strömungsretter jedoch ihre Suche beginnen konnten, wurde die vermisste Person von einem Polizeihubschrauber an Land gefunden.

Die Boote wurden daraufhin wieder getrailert und der Einsatz beendet.

Nach einer kurzen Nachbesprechung erreichten die Hückeswagener Kameraden gegen 11.30 Uhr wieder die eigene Wachstation.


Bericht Oberberg-Aktuell zur Suche von Samstag