Absicherung 35. ATV-Triathlon am 19.08.2017

Schon zur jährlichen Routine gehört für die DLRG an der Bevertalsperre die Absicherung der Schwimmstrecke des vom ATV Hückeswagen ausgerichteten Triathlons: am 19.08.2017 erfolgte die 35. Auflage dieses Sportereignisses.

Nachdem die Helfer der DLRG Hückeswagen bereits am Vorabend die Wendebojen für die Schwimmstrecke ausgelegt und das Schwimmziel sowie den Wasserausstieg vorbereitet hatte, ging es am 19.8. bereits um 5.45 Uhr mit den weiteren Vorbereitungen los.

Der eigentliche Absicherungseinsatz begann für die insgesamt 53 DLRG-Einsatzkräfte um 7.30 Uhr mit der Einsatzbesprechung an der Hückeswagener Wachstation.

Um 8.30 Uhr +  8.45 Uhr erfolgten dann 2 Starts für den Mittelstreckentriathlon (2 km Schwimmstrecke, insgesamt 249 Starter). 

Nach einer kurzen Pause erfolgten um 11.30, 11.40 und 11.50 Uhr die Starts zum Volkstriathlon (500 m Schwimmstrecke, insgesamt 433 Starter).

Im Gegensatz zu den Vorjahren schafften alle Schwimmer die knapp 20°C warme Schwimmstrecke, so dass die DLRG nicht eingreifen musste.
Allerdings kam es im Landbereich noch zu 2 Erste-Hilfe-Leistungen durch die DLRG.

An der Absicherung der Schwimmstrecke waren seitens der DLRG folgende Gruppen beteiligt:

OG Hückeswagen (28 Helfer)

  • 1 Motorrettungsboot
  • 1 Hochwasserboot
  • 3 Ruderboote
  • 4 Rettungsbretter
  • 1 Fußstreife
  • Sanitätsdienst 
  • Verpflegungsteam
  • Kontaktperson für Wettkampfleitung

Abteilung Wuppertal-Elberfeld-Vohwinkel (8 Helfer)   

  • 1 Motorrettungsboot
  • 2 Rettungsbretter
  • 1 Kajak
  • Einsatzleitung

OG Radevormwald (9 Helfer)    

  • 1 Motorrettungsboot
  • 1 Ruderboot
  • 2 Rettungsbretter

Abteilung Wuppertal-Barmen (6 Helfer)    

  • 1 Motorrettungsboot
  • 1 Rettungsbrett
  • 1 Ruderboot

Tauchergruppe Oberberg-Nord (2 Helfer)

  • 2 Taucher

Beginn der Vorbereitungen (DLRG): 5.45 Uhr

Einsatzbeginn: 7.30 Uhr (Einsatzbesprechung)

Einsatzende: 12.30 Uhr, danach Abbau der Bojen, Aufräumen und Übergang in den normalen Wachdienst.