Einsatz 26.03.2017: Personensuche Wuppertalsperre

Genau eine Woche nach dem letzten Einsatz wurden am Abend des 26.03.2017 gegen 20.25 Uhr wieder zahlreiche Einheiten der DLRG aus dem gesamten Oberbergischen Kreis und Remscheid zu einer Personensuche alarmiert. Dieses Mal war die Wuppertalsperre im Bereich Radevormwald-Kräwinkel das Ziel. Ebenfalls beteiligt waren Polizeikräfte sowie die Feuerwehren Radevormwald und Remscheid.

Anlass war die bereits vorher angelaufene Suche nach einer vermissten Person im Landbereich, die bis dahin erfolglos verlaufen war. Da die Möglichkeit bestand, dass die Person ggf. in die Wuppertalsperre gefallen war, sollte hier ebenfalls eine Suche im Bereich der landseitig z.T. nur schwer zugänglichen Uferstreifen erfolgen.

Nachdem das Hückeswagener Hochwasserboot zu Wasser gelassen war und mit der Suche begonnen hatte, wurde die vermisste Person durch einen Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera an Land geortet und konnte dann von den landseitig suchenden Kräften aufgefunden und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Seitens der DLRG Hückeswagen waren 9 Einsatzkräfte bis ca. 22 Uhr vor Ort.