27.09.2014: Einsatz Eschbachtalsperre

Am Samstag, den 27.09.2014 wurden gegen 13.45 Uhr verschiedene Einheiten der DLRG nach Remscheid zur Eschbachtalsperre alarmiert, darunter auch der Bootstrupp der DLRG Hückeswagen als Standard-Unterstützungseinheit für die Tauchergruppe Nord des Oberbergischen Kreises.

Im Bereich der Talsperre war der Polizei eine treibende Person gemeldet worden, die unterging. Eine Suche an der Wasseroberfläche durch die Feuerwehr verlief erfolglos, so dass Taucher nachgefordert wurden.

Die vemisste Person wurde dann nach kurzer Unterwasser-Suche durch die ersteintreffenden Taucher der DLRG Wermelskirchen gefunden und geborgen. Leider hat sie nicht überlebt. Die aus dem Oberbergischen Kreis angeforderten DLRG-Kräfte (Tauchergruppen Nord +Süd sowie der Bootstrupp der DLRG Hückeswagen) konnten den Einsatz daraufhin noch auf der Anfahrt abbrechen.