Katastrophenschutzübung 30.09.-03.10.2005

4 Retter der DLRG Hückeswagen e.V. nahmen an der diesjährigen Katastrophenschutzübung des DLRG-Landesverbandes Nordrhein vom 30.09.-03.10.2005 teil.

Marco Sieberg war dabei als Kraftfahrer an einen Trupp des Bezirkes Rheinisch-Bergischer-Kreis "ausgeliehen", während Marc Bohmfalk, Tim Gayko und Andre Grutz das Einsatzfahrzeug der DLRG Hückeswagen e.V. besetzten. Dieses diente zum Transport des Rettungsbootes der Ortsgruppe Gummersbach, aus der Sandra Schröder als Bootsführerin den Bootstrupp vervollständigte.

Im Rahmen der Übung wurden verschiedenen Schadensszenarien durchgespielt, die bewältigt werden mussten.

Hierzu gehörte z.B. das Retten von Ertrinkenden, Taucheinsätze, die Erstversorgung von Verletzten, Instandsetzung von Hochwasserdeichen, ein Fahrertrainig sowie das Ausbringen einer Ölsperre auf einem fließenden Gewässer.

Die Übung fand in Koblenz statt, wo aufgrund der Flüsse Rhein und Mosel sowie zahlreicher Baggerseen optimale Übungsbedingungen für die verschiedenen Szenarien gegeben waren.

An der Übung waren über 100 Einsatzkräfte beteiligt.