Ostereierfärben 19.04.2014

Am sonnigen Ostersamstag um 12 Uhr wurde die Wachstation der DLRG Hückeswagen von 16 Kindern, 130 Eiern, 50 Blättern Pappe und vielen weiteren Hilfsmitteln in Beschlag genommen.

Unter Aufsicht von zeitweise bis zu zehn Helfern haben die vier bis dreizehn Jahre alten Kindern in zwei Gruppen Ostereier gefärbt und Osterkörbchen für den Transport der Eier gefertigt.

Das Färben der rund 130 Eier wurde aufgrund des guten Wetters auf die Veranda der Wachstation verlagert. Die Teilnehmer konnten mit viel Spaß und Freude die Eier in die Behälter mit der bunten Flüssigkeit tauchen um sie dann wieder mit anderen Farben zu überzeihen. Die getrockneten und jetzt bunten Eier konnten dann zusätzlich mit einem Filzstift beschriftet und bemalt werden.

Nach verschiedenen Spielen mit der Gruppe wurde eine Kräftigungspause mit Tee und Keksen eingelegt, denn nun ging es daran, die jeweils andere Aufgabe zu erfüllen.

Hierbei mussten die Kinder mit mehr oder auch weniger Hilfe ein Flechtkörbchen basteln, in welches sie die Eier legen konnten. Auch wenn hier der Spaß kürzer als bei dem Färben der Eier kam, sind alle Körbchen fertig geworden und konnten am Ende zum Transport der selbstgefärbten Eier dienen.

Nachdem somit eigentlich alle für die Abholung der Eltern bereit waren gab es noch eine Überraschung für die Kinder. Sie durften alle einmal auf dem großen Motorboot der Ortsgruppe eine kleine Rundtour durch das Hückeswagener Wachgebiet erleben. Der Spaß war den Kindern hierbei auch von Land aus anzusehen.

Nach vier Stunden - um ca. 16 Uhr  -wurden die freudestrahlenden Kinder mit ihren Körben und Eiern von den Eltern wieder abgeholt.

Der Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern, den Wachgängern, welche ihren Wachdienst um uns herum organisieren mussten, und den Eltern, welche uns ihre Kinder vertrauensvoll überlassen haben.