Live-Übertragung im ARD-Morgenmagazin

Viele Fernsehzuschauer aus Hückeswagen und Umgebung staunten nicht schlecht, als sie am 14.05.2009 zwischen 5.30 Uhr und 9.00 Uhr den Wetterbericht im ARD-Morgenmagazin sahen:

ARD-Wettermann Donald Bäcker berichtete (an seinem Geburtstag) live von der Wachstation der DLRG Hückeswagen an der Bevertalsperre.

Anlässlich der ARD-Themenwoche "Ehrenamt" machte er auf die Arbeit der vielen Helfer der DLRG in ganz Deutschland aufmerksam, die in ihrer Freizeit unentgeldlich für die Sicherheit von Wassersportlern an Küsten, Talsperren, Flüssen und in vielen Freibädern sorgen. In Deutschland sind über 47.000 DLRG-Helfer im Rettungswachdienst tätig und leisten pro Jahr mehr als 2.000.000 Wachstunden (davon ca. 5.000 bei der DLRG Hückeswagen). Hinzu kommen deutschlandweit ca. 4.000.000 Stunden, die im Bereich der Schwimmausbildung absolviert werden.

Bei den insgesamt 8 Live-Schaltungen erfolgte der Wetterbericht abwechselnd von Bootssteg, Veranda, Ruderboot sowie unserem Motorrettungsboot.

Interviewt wurden der 1. Vorsitzende der DLRG Hückeswagen, Wolgang Neuhaus, sowie der Ehrenvorsitzende Gerhard Wiese.

Der Kontakt zwischen dem Fernsehteam und der DLRG Hückeswagen wurde durch den Hückeswagener Heinz Pohl hergestellt, der für den WDR als Redakteur Beiträge für das Morgenmagazin erstellt.