Im Notfall helfen können...

Die meisten Unfälle ereignen sich im privaten Umfeld, der eigenen Wohnung, in der Nachbarschaft, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit. Betroffen sind meist Menschen, die einem nahestehen, wie Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen.

Keiner kann darauf hoffen, dass in seiner Gegenwart „schon nichts passiert". Wenn nun wirklich ein Notfall eintritt, haben viele Angst, etwas falsch zu machen. Diese Sorge ist unbegründet. Denn Erste Hilfe zu leisten ist oft einfacher als man denkt.

Sich in Erste Hilfe ausbilden zu lassen, heißt, sich fit zu machen für viele alltägliche Situationen, in denen schnelle Hilfe nötig ist, z.B. bei einem Fahrrad- oder Treppensturz, bei einer Schnitt- oder Brandverletzung oder bei einem Unfall im und am Wasser.

Unter diesem Motto ließen sich neun Teilnehmer Ende Oktober/Anfang November bei der DLRG Hückeswagen e.V. in Erster Hilfe schulen.

Am Sonntag, den 26.10.2014 wurde Theorie gelehrt und gelernt. Nachdem am Samstag, den 01.11.2014 das Theoretische noch einmal morgens wiederholt wurde, ging es danach in die praktischen Übungen. Anhand von Fallbeispielen konnten die Teilnehmer ihr Erlerntes unter Beweis stellen.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrganges erhielten sie eine Bescheinigung, die unter anderem Voraussetzung für den Erwerb des  Rettungsschwimmabzeichens in Silber bzw. Gold ist.