Fachsausbildung Wasserrettungsdienst 20.09.2015

5 Helfer der DLRG Hückeswagen nahmen am 20.09.2015 an der Prüfung der "Fachausbildung Wasserrettungsdienst" teil, welche vom DLRG Bezirk Wuppertal an der Wachstation der Abteilung Barmen an der Bevertalsperre organisiert wurde.

Mit der Prüfung endete die Fachausbildung der Helfer, welche an mehreren vorangegangenen Wochenenden Kenntnisse über die Einsatzmöglichkeiten von Rettungsbooten, verschiedenen Rettungsgeräten, Umgang mit Funkgeräten, Verhalten bei Einsätzen und Versorgung Verletzter erhalten hatten.

Ein weiterer Helfer absolvierte die alle 4 Jahre durchzuführende Auffrischungsprüfung.

Die Prüfung bestand aus 4 Teilen:

  1. einer theoretischen Prüfung mit einem Fragebogen
  2. einer kombinierten Übung, bei der die Teilnehmer in der Talsperre 100 m anschwimmen, auf ca. 3 m abtauchen, ca. 5 m den Grund entlang tauchen und dort eine Puppe aufnehmen mussten, welche dann 50 m zum Ufer geschleppt wurde. Dort musste dann direkt die Herz-Lungen-Wiederbelebung simuliert werden
  3. einer Einsatzübung, bei der "typische" Szenarien abgearbeitet werden mussten, wie sie im Wasserrettungsdienst auftreten (z.B. gekentertes Boot mit zu rettenden Personen)
  4. einer Sanitätsübung, bei der die sachgerechte Erstversorgung verletzter Personen demonstriert werden musste.

Zum Abschluss mussten alle Prüflinge noch gemeinsam zu einer größeren "Schadenslage" ausrücken, wo es beim Anzünden eines Grills mit Brandbeschleuniger zu zahlreichen Verletzten kam.

Zur Unterstützung der Organisatoren waren insgesamt 6 weitere Helfer der DLRG Hückeswagen als Mimen, Bootsführer bzw. bei der Verpflegungszubereitung eingesetzt.