Kontrolle der offitziellen Badestellen 25.04.2015

Im Auftrag des Wupperverbandes kontrollierten am Samstag, den 25.04.2015 insgesamt 31 Helfer der DLRG (darunter 4 der DLRG Hückeswagen) die offiziellen Badestellen an der Bevertalsperre.

Ziel der Aktion ist es, die Unterwasserbereiche von gefährlichem Müll (insbesonderer Glasscherben und Metallreste) zu befreien, um so die Verletzungsgefahr für die Badegäste zu minimieren.

Die Unterwasserbereiche wurden mit Tauchern und Schnochlern abgesucht, für die Logistik waren 2 Rettungsboote eingesetzt.

Neben Glasflaschen und -scherben sowie Restmüll wurden auch Metallstangen, ein Rohr und Anglerzubehör gefunden.

Dass derartige Müllsammelaktionen (wie auch der "Tag der auberen Bever") sinnvoll sind, spürt auch die DLRG: die Anzahl der Schnittverletzungen bei den Badegästen hat in den vergangenen Jahren deutlich abgenommen.