Spende HLW-Puppe von GBS 30.01.2014

Seit Donnerstag, den 30.01.2014 kann sich die DLRG Hückeswagen e.V. über eine neue Übungspuppe für die "Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) freuen. Durch eine Spende der GBS Hückeswagen wurde dies möglich.   Die DLRG Hückeswagen besaß bis dato zwei alte HLW-Puppen, die ausgedient hatten und nun ersetzt wurden.

Die neue HLW-Puppe kann auch für Übungen mit einem AED (Automatischer externer Defibrillator) verwendet werden. Eingesetzt wird die Puppe im Rahmen der Rettungsschwimmausbildung sowie bei der Erste-Hilfe- und Sanitätsausbildung.

Adrian Borner, Erste-Hilfe Beauftragter, fragte bei der GBS Hückeswagen nach, ob diese die Puppe spenden könnte. Hierbei stieß er bei Thomas Nebgen auf ein offenes Ohr: "Die DLRG ist eine wichtige Organisation in Hückeswagen und das Thema Erste Hilfe ist sehr wichtig!"

Die neue HLW-Puppe ist im Gegensatz zu den zwei alten Puppen wesentlich leichter, da sie "nur" eine halbe Puppe (nur der Torso) ist.
Eine alte Puppe (mit Armen und Beinen - aus Stoff) musste zum Transport in einen großen Koffer verstaut werden, was meist unhandlich war.

Die DLRG Hückeswagen bedankt sich recht herzlich bei der GBS Hückeswagen für die Spende!