Spende Strömungsretter-Anzüge durch Raiffeisenbank

Über neue Neoprene-Anzüge können sich die Strömungsretter der DLRG Hückeswagen freuen:

Dank einer Spende der Raiffeisenbank konnten mehrere der speziellen Anzüge (ca. 5 mm dick, mit Verstärkungen an Ellenbogen, Knieen und Gesäß, Einzelpreis 200 €) beschafft werden, die Finanzieurng der restlichen Anzüge erfolgte durch die Ortsgruppe Hückeswagen und einen Eigenanzeil der Nutzer.

Offiziell Übergeben wurden die Anzüge während der Schwimmausbildung am 08.11.2013 im Bürgerbad von Guido Verwied, Niederlasssungsleiter der Hückeswagener Raiffesenbank/Volksbank Oberberg (rechts im Bild).

Hintergrund Strömungsretter:

Strömungsretter sind speziell ausgebildete Rettungsschwimmer, die Rettungen auch in Gewässern mit hoher Fließgeschwindigkeit (hochwasserführende Flüsse) durchführen können.

Aufgrund der Ausrüstung sind sie aber auch in stehenden Gewässern (wie der Bevertalsperre) vielseitig einsetzbar, z.B.

  • zur Suche in flacherem Wasser bis ca. 4 m Tiefe,
  • zur Unterstützung von Booten und Tauchern
  • zum Abseilen an schwer zugänglichen Uferbereichen.

Im Hochwassereinsatz können sie Deiche reparieren, Personen aus überschwemmten Gebieten retten und die restlichen Helfer an Deichen absichern.