Vorstellung "neues" Einsatzfahrzeug

Die DLRG Hückeswagen e.V. konnte Anfang 2014 ein gebrauchtes Einsatzfahrzeug erwerben und auf die eigenen Bedürfnisse umbauen.

Zur Vorstellung des dringend benötigten "neuen" Einsatzfahrzeuges kamen am 08.03.2014 ca. 30 Gäste in die Orchideengärtnerei Neuhaus nach Hückeswagen-Marke, darunter der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Quass, die beiden Bürgermeisterkandidaten Dietmar Persian und Ulrich Kowalewski, der Landtagsabgeordnete Prter Biesenbach sowie Vertreter von Sparkasse, Stadtsportverband, Sponsoren und verschiedenen DLRG-Gruppen.

Der 1. Vorsitzende, Wolfgang Neuhaus, erläuterte in seiner Festrede die verschiedenen Aufgaben der DLRG Hückeswagen, bei denen das Fahzeug zum Einsatz kommen soll, z.B.

  • beim regelmäßigen Wasserrettungsdienst an der Bevertalsperre,
  • im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr (auch bei Einsätzen an benachbarten Gewässen),
  • bei Katastrophenschutz-Einsätzen (wie z.B. 2013 in Magdeburg),
  • zu Ausbildungen und Übungen,
  • im Rahmen der Jugendarbeit sowie
  • zum Transport von Materialien für den Betrieb der Wachstation.

Der zwar 20 Jahre alte, aber gut erhaltene VW T4 konnte von einer süddeutschen DLRG-Gruppe gebraucht übernommen werden, da diese Ortsgruppe mit Landesmitteln ein neues Fahrzeug beschaffen konnte.

Da derartige Mittel in NRW nicht zur Verfügung stehen, musste die DLRG Hückeswagen das Fahrzeug aus eigenen Mitteln und mit Hilfe von Spenden finanzieren.

Wolfgang Neuhaus übergab symbolisch den Fahrzeugschlüssel an den Leiter Einsatz der Ortsgruppe, Marc Bohmfalk, sowie seinen Stellvertreter, Mark Steyer.

Das bisherige Einsatzfahrzeug, ein Mercedes 300 GD Geländewagen, soll aufgrund seines Alters von 30 Jahren und diverser Mängel verkauft werden. Hierfür muss jedoch auch noch ein Ersatz her, da die Aufgabenstellung der DLRG Hückeswagen und erforderliche Transportkapazität bei Einsätzen 2 Fahrzeuge erfordern.