Sommerfest 10.-12.07.2009

Am Wochenende 10.-12.07.2009 veranstaltete die DLRG Hückeswagen e.V. ihr diesjähriges Sommerfest mit attraktiven Programmpunkten.

Leider spielte das Wetter nicht so mit, wie es die Rettungssschwimmer(innen) erhofft hatten: zahlreiche Regenschauer an allen Tagen hinderten viele mögliche Besucher daran, zur Bever zu kommen.

Bereits am Freitag fiel der "vor"-Programmpunkt ins Wasser: die für 17 Uhr angesetzte Fortsetzung der Aufzeichnung eines Sprungs mit einem Sonnenschirm in die Bever für die ARD-Sendung "Kopfball" wurde aufgrund der Wettervorhersage frühzeitig abgesagt.

Am Samstag konnten die Gäste mit der Schule für Sportschiffer zu einem kleinen Segeltörn auf der Bever aufbrechen.

Für die kleinen Gäste stand eine Hüpfburg der BEW bereit.

Viele der jungen und älteren Gäste nutzten die Gelegenheit, an einer Rundfahrt mit dem Motorrettungsboot der DLRG Hückeswagen e.V. teilzunehmen.

Im Laufe des Nachmittags fanden verschiedene Vorführungen von Schule für Sportschiffer und DLRG auf dem Wasser satt, z.B.

  • Umgang mit Rettungswesten
  • Rettung von Ertrinkenden
  • Bootskenterung

Von 17 bis 19 Uhr sorgte die Harmonika-Band Radevormwald mit ihren Instrumenten und aktuellen Songs für die musikalische Unterhaltung, bevor "Hotte aus dem Morsbachtal" (bekannt von früheren Sommerfesten) die Stimmung zum Höhepunkt brachte.

Aufgrund der dauernden Regenschauer konnte der aufwendig vorbereitete Punkt "Lichterzauber auf der Bever" nur eingeschränkt durchgeführt werden: die im Wasser aufgestellten Schwedenfeuer brannten, jedoch liefen die auf Paletten montierten Becher mit Teelichtern voll Regen, so dass die Teelichter ausgingen und dieser Effekt nicht weiter auf das Wasser gebracht wurde.

Das große Feuerwerk der Fa. Pyrotechnik Schmitz war der große Höhepunkt des Festes: mehr als 15 Minuten lang brachten Feuwerwerk, "Wasserbomben" und bengalisches Feuer die Zuschauer zum Staunen. Da das Feuerwerk wieder von einem Steg mitten auf der Talsperre abgeschossen wurde, konnte ein Großteil der Effekte von der Wachstation der DLRG Hückeswagen fast auf Augenhöhe angesehen werden. Die Spiegelungen der Effekte im Wasser sorgten für weinen zusätzlichen Effekt.

Am Sonntag standen Segelschule und Motorrettungsboot wieder für Rundfahrten zur Verfügung. Die kleineren Gäste können sich auf der Hüpfburg austoben.

Ab 12 Uhr servierten die DLRG-Helfer wieder die beliebte Erbsensuppe.

Gegen 12.30 Uhr und 15.30 Uhr zeigten die Hunde der Wasserarbeitsgruppe Westerwald ihr Können bei der Rettung von Personen und Gegenständen aus dem Wasser. Beeindruckend war, wie die 50 - 65 kg schweren Hunde u.a. ein mit 3 Personen besetztens Schlauchboot zum Ufer schleppten.

Zwischendurch demonstrieren DLRG und Schule für Sportschiffer wieder die Rettung von Ertrinkenden sowie den Einsatz von Rettungswesten.

An allen Tagen sorgten die Helfer der DLRG wieder mit leckerem Grillgut, Pommes und Getränken für das leibliche Wohl. Samstag und Sonntag wurden auch wieder bergische Waffeln verkauft.

Eine Tombola mit über 250 attraktiven Preisen rundete das Rahmenprogramm ab. Hierfür bedanken wir uns herzlich bei den Sponsoren, die diese Tombola ermöglicht haben.

Der Erlös des Festes dient der Unterhaltung der Wachsation bzw. der Beschaffung eines neuen KFZ, so dass alle Besucher mit dem Kauf der Speisen und Getränke die Arbeit der DLRG Hückeswagen unterstützen.