Sommerfest 10.+11.07.2010

"Warm" bzw. "Heiß" waren die seitens Besuchern und Helfern beim Sommerfest am 10.+11. Juli 2010 wohl am häufigsten genannten Worte: selbst in Wasssernähe (24°C in 1 m Tiefe) kletterte das Thermometer auf bis zu 35°C im Schatten, so das sich die Gäste zum Schutz vor Sonneneinstahlung vorrangig unter der großen Zeltplane aufhielten. 

Aufgrund der Hitze mussten leider auch geplante Aktionen geändert bzw. abgesagt werden:

  • Die Aktion "Lichterzauber" am Samstagabend (geplant waren hier u.a. Schwedenfeuer am Veranstaltungsgelände) wurde aufgrund der hohen Waldbrandgefahr reduziert.
  • Zum Schutz der Hunde der Wasserarbeitsgruppe Westerwald wurden deren Auftritte am Sonntag abgesagt, da diesen eine mehr als 1-stündige Fahrt im Auto nicht zugemutet werden sollte.

Ansonsten bot das Sommerfest ein abwechslungsreiches Programm:

  • Das Event-Team des DLRG Landesverbandes Nordrhein lockte am Samstag mit Hüpfburg, Schminkaktionen und verschiedenen Spielen die jüngeren Besucher an.
  • Ab 16.30 Uhr stimmte am Samstag "Hotte aus dem Morsbachtal" die Besucher auf das Fußball-WM-Spiel um Platz 3 zwischen Deutschland und Uruguay ein und sorgte auch nach dem Spiel noch bis in die Nacht für gute Stimmung.
  • Die Live-Übertragung des Fußball-Spieles auf einer Videowand im Bootshaus lockte zahlreiche Zuschauer an, die den 3:2-Sieg der Deutschen Mannschaft bejubelten.
  • Das anschließende Feuerwerk der Fa. Schmitz Pyrotechnik, welches wieder von einem Steg auf der Mitte der Bever abgeschossen wurde, bildete den Höhepunkt des Wochenendes. Bemerkenswert waren hierbei die Spiegelungen der Lichteffekte im Wasser.
  • Am Sonntag stand für die kleineren Besucher eine Hüpfburg der BEW parat, ab Mittags gab es für große und kleine Gäste wieder die leckere Erbsensuppe
  • Die Schule für Sportschiffer bot an beiden Tagen jungen und älteren Besuchern die Möglichkeit zum kostenlosen Probesegeln.
  • Die Jugendgruppe der DLRG Hückeswagen zeigte bei verschiedenen Rettungsvorführungen ihr Können.
  • Auf Fototafeln und bei Vorführungen konnten sich die Besucher über die Vielfältige Arbeit der DLRG Hückeswagen informieren.
  • Eine Tombola mit 400 attraktiven Preisen (darunter Tandem-Fallschirmsprung, Rundflug, zahlreiche Gutscheine) lockte Besucher (und Helfer) an. Hierzu vielen Dank an alle, die diese Tombola mit ihren Spenden ermöglicht haben!

45 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der DLRG Hückeswagen (verstärkt durch einige Helfer aus anderen Ortsgruppen) sorgten für die Verpflegung der Besucher und den Programmablauf.

"Nebenbei" waren die Helfer mit Fußstreifen und Kontrollfahrten mit dem Motorrettungsboot auch im normalen Wachdienst bei der Absicherung von zehntausenden Badegästen an der Bever sowie bei 2 Einsätzen an anderen Talsperren aktiv.