Tag der sauberen Bever 24.09.2016

Auch zum Ende der Wassersportsaison 2016 an der Bevertalsperre hatten sich die hier ansässigen Vereine und Institutionen das Ziel gesetzt, die Uferstreifen der Talsperre vom Müll zu befreien, den einige Besucher leider hinterlassen hatten.

Leider war die Resonanz in diesem Jahr recht niedrig: nur 31 Helfer der DLRG-Gruppen aus Hückeswagen, Wuppertal-Elberfeld-Vohwinkel und Radevormwald, der Seglervereinigung Wuppertal, der Schule für Sportschiffer, externer Freiwilliger sowie des Wupperverbandes kamen am 24.09.2016 an der Wachstation der DLRG Hückeswagen zusammen. Die DLRG stellte davon alleine 25 Helfer (9 aus Hückeswagen).

Dank des schönen Spätsommerwetters war die Motivation der wenigen Helfer gut genug, so dass außerhalb der Campingplätze fast alle Uferabschnitte abgesucht wurden.

Hierbei fanden die Helfer ca. 4 Kubikmeter Müll, welcher per Boot zu einer Sammelstelle gefahren und auf einen Traktor verladen wurde.

Eine Tauchergruppe hatte im Vorfeld wieder den Grund des Hauptarmes abgesucht. Der gefundene Müll wurde an die Oberfläche gebracht und in ein Ruderboot verladen.

Gefunden wurden u.a.

  • ca. 100 Glasflaschen und zahlreiche Scherben
  • ein alter Stuhl
  • eine Sonnenliege
  • ein Sack mit gebrauchten Windeln
  • eine defekte Luftmatratze
  • Zaunreste
  • Teppichreste
  • weggeworfene Pallettenteile
  • ein knöcherner Schädel (wahrscheinlich von einem Wildschwein)
  • Metallstangen
  • Zahllose Kronkorken, Zigarettenstummel
  • und natürlich dverser Restmüll.

Als Dankeschön hatten einige weitere Helfer des SVWu ein Abschlussgrillen vorbereitet, bei dem die Veranstaltung einen gemütlichen Ausklang fand.

Pressebericht rp-online.de