Tag der sauberen Bever 29.09.2004

Nach dem Erfolg der Müllsammelaktion aus dem Jahr 2003 wurde der Tag der sauberen Bever am Samstag, den 25.09.2004 wiederholt.

Ca. 60 Helfer von den Segelclubs RSCB und SVWu, Anglern, Wupperverband, DLRG und anderen freiwilligen Helfern befreiten die Uferstreifen von den Hinterlassenschaften der Badegäste der Saison 2004.

Die gefüllten Müllsäcke wurden von der DLRG in Motor- und Ruderbooten zum Sammelplatz gefahren, wo sie direkt auf einen Anhänger verladen wurden. Da der Sommer im Gegensatz zum Vorjahr nur "mäßig" war, hierdurch weniger Beverbesucher ans Wasser kamen und der Wasserstand deutlich höher war, kam "nur" ca. 1/3 der Müllmenge vom Vorjahr zusammen.

Auffällig war an verschiedenen Lagerstätten, dass ganze "Müllplätze" von den lagernden Besuchern zurückgelassen wurden. Hier stellt sich wieder mal die Frage, warum diese Umweltverschmutzer ihren Müll (den sie ja gefüllt mit Speisen und Getränken) mitgebracht haben, nicht wieder mit nach Hause nehmen können. Bemerkenswert war auch, dass die Anzahl der aufgefundenen Getränkedosen recht gering war. Hier scheint das Dosenpfand zu wirken. Leider haben die sogenannten "Alcopops" ihren Weg an die Talsperre gefunden: Diese meist nicht mit Pfand belegten Getränkeflaschen (meist Glas) waren ein Hauptbestandteil des eingesammelten Mülls. Hierdurch wird nicht nur die Umwelt verschmutzt, sondern auch andere Gäste durch die Verletzungsgefahr an den Glassscherben gefährdet und die Waldbrandgefahr durch die Linsenwirkung der Glasflaschen erhöht.

Auch 4 Autoreifen mit Felge wurden verteilt auf die Uferstreifen gefunden.

Nach der Sammelaktion fand auf dem Clubgelände des SVWu ein gemütliches Grillen und Beisammensein statt, bei dem sich viele Helfer nach beendeter Arbeit trafen.